Projektsteckbrief

"Lernen aus der Geschichte" - Workcamp in der Gedenkstätte Buchenwald (Trilateral)

  • 31.07.2016 - 13.08.2016
  • 99427 Weimar, Thür, Thüringen
  • 7 deutsche, 11 russische Teilnehmende
  • Art: Workcamp
  • Thema: Politik und Geschichte
  • Form: Bilateral
  • Schwerpunkte: Jugendaustauschjahr, 70 Jahre Kriegsende,

"Lernen aus der Geschichte" - Workcamp in der Gedenkstätte Buchenwald (Trilateral)

Seit 1990 finden in Zusammenarbeit mit der Internationalen Jugendbegegnungsstätte Buchenwald Workcamps auf dem Gelände des ehemaligen Konzentrationslagers statt. Das KZ Buchenwald wurde 1937 errichtet und war während des Nationalsozialismus eines der größten. Mehr als 250.000 Menschen aus über 70 Ländern wurden in das KZ Buchenwald verschleppt und in seinen mehr als 130 Außenlagern zur Zwangsarbeit eingesetzt. Mehr als 56.000 Menschen überlebten Buchenwald und seine Außenlager nicht.

Die Arbeit umfasst überwiegend Pflege- und Erhaltungsarbeiten auf dem Gelände des ehemaligen Lagers und an der ehemaligen Bahnlinie Weimar-Buchenwald, die Bergung und Auseinandersetzung mit Gegenständen aus der Lagerzeit, die Restaurierung von Fundstücken, Steinmetzarbeiten in Erinnerung an einzelne, , von Buchenwald nach Auschwitz deportierte Menschen.

Teilnehmerprofil

Dieses Workcamp enthält einen umfangreichen Studienanteil und setzt dementsprechend großes Interesse am Thema voraus! Das Camp wird auf Englisch durchgeführt, weswegen gute englische Sprachkenntnisse wünschenswert sind (der Studienteil kann in anderen Sprachen erfolgen).

Partnerschaft

Der Service Civil International, kurz SCI, ist eine gemeinnützige, internationale Organisation, die sich durch Freiwilligenarbeit für Frieden, gewaltfreie Konfliktlösung, soziale Gerechtigkeit, nachhaltige Entwicklung und interkulturellen Austausch einsetzt. Er verfügt über ein Netzwerk von über 45 nationalen Zweigen auf fünf Kontinenten und arbeitet mit mehr als 100 Partnerorganisationen zusammen.

Der Verein ist mit gleichgesinnten Organisationen und den internationalen SCI-Strukturen vernetzt. Seine Arbeit wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, von der Europäischen Kommission und anderen Förderungsgebern unterstützt. Auf internationaler Ebene arbeitet der SCI im Koordinierungsgremium für Freiwilligendienste (CCIVS) der UNESCO mit und hat konsultativen Status beim Europarat.

Träger Deutschland:

Service Civil International (SCI) - Deutscher Zweig e.V.
John Myers
Blücherstraße 14
53115 Bonn

john.myers@sci-d.de

Träger Russland:

Memorial Museum Perm
Oksana Burmakowa
Krupskoi 40
614070 Perm

volunteer59@gmail.com