Projektsteckbrief

Freizeit- und Jugendzentren

  • 11.09.2019 - 20.09.2019
  • 614010 Perm , Wolga, Perm, Region
  • 8 deutsche, 9 russische Teilnehmende
  • Art: Projektorientierter Austausch
  • Thema: Kunst, Kultur und Medien
  • Form: Bilateral

Freizeit- und Jugendzentren

Die Teilnehmenden lernen die Freizeitaktivitäten ihrer Austauschpartner kennen mit dem besonderen Schwerpunkt auf der Erkundung der Jugendzentren, indem sie der Frage nachgehen, ob der Besuch eines Jugendzentrums zu einer sinnvollen Freizeitgestaltung gehört. Anhand von selbsterwählten Kriterien entscheiden die Teilnehmenden, wie sie sich ein ideales Jugendzentrum vorstellen. Ferner stellen die Teilnehmenden ihre Lieblingsfreizeitgestaltung der/dem Austauschpartner/in vor und führen sie in ihrer jeweiligen Stadt gemeinsam durch.
Um das Ins-Gespräch-Kommens und die Kommunikation zu erleichtern nutzen wir die Plattform eTwinning. Zudem entscheiden die Teilnehmenden, welche Wörter und Phrasen des Wortfeldes „Freizeitaktivitäten“ sie in der jeweils anderen Sprache lernen wollen und gestallten ein Online-Wörterbuch.

Teilnehmerprofil

Zu den Teilnehmenden zählen acht Schülerinnen des Russischkurses der Jahrgangsstufe 9 sowie zwei Lehrerinnen des städtischen Mädchengymnasium Essen-Borbeck und sechs Schülerinnen und zwei Schüler aus der Jahrgangstufe 8 sowie eine Lehrerin der allgemeinbildenden Schule Nr. 12 mit vertieftem Deutschunterricht der Stadt Perm.

Partnerschaft

Seit Beginn unserer Partnerschaft mit der Schule Nr. 12 der Stadt Perm in der aufstrebenden Kulturregion Vorderer Ural im Jahr 2014 ist es jetzt der vierte Austausch. Wie immer wohnen die Teilnehmenden in Gastfamilien, was einen intensiven Einblick in den Alltag der Austauschpartner ermöglicht.

Träger Deutschland:

Städtisches Mädchengymnasium Essen-Borbeck
Jutta Reimann
Fürstäbtissinstr. 52-54
45355 Essen

jutta.reimann@schule.essen.de

Träger Russland:

Gymnasium Nr. 12 Perm
Elena Michailowna Rakinzewa
Ul. Smirnova 10
614010 Perm

shkola12@obrazovanie.perm.ru