Bundesfreiwilligendienst in der Stiftung 

Team- und Projektassistenz ab 15. Juli 2018

Die Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch sucht zum 15. Juli 2018 eine/n Freiwillige/n, die/der sich als Team- und Projektassistenz für das „Jugendforum der Städtepartnerschaften 2018“ engagieren möchte - im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes Kultur und Bildung.

Du hast schon mal an einem Schüler- oder Jugendaustausch teilgenommen? Vielleicht hast du selber Jugendprojekte betreut oder organisiert? Du hast erste Erfahrungen in der Veranstaltungsorganisation oder Öffentlichkeitsarbeit? Du interessierst dich brennend für die Abläufe in einer fördernden Stiftung? Bei uns hast du die Gelegenheit Einblicke in die Förderung und Veranstaltungsorganisation zu bekommen und Akteure der Förderlandschaft im internationalen Austausch, speziell im deutsch-russischen Austausch kennenzulernen.

Wie du die Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch unterstützen kannst:

  • Allgemeine Unterstützung und Mitarbeit bei der Durchführung des „Jugendforums der Städtepartnerschaften 2018“, insbesondere bei der Organisation (Vorbereitung, Durchführung, Nachbereitung).
  • Inhaltliche und organisatorische Unterstützung des Teams bei anfallenden Aufgaben im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit (u. a. Erstellung oder Anpassung von Bild-/Textmaterial für die Website, Erstellung von stiftungseigenen Publikationen und Materialien der Öffentlichkeitsarbeit, Versandaktionen)
  • Dokumentation von Projekten der Stiftung oder anderer Partner im Austausch 
  • Unterstützung der Projektleitung bei weiteren Veranstaltungen
  • Unterstützung bei der Eingabe und Prüfung von Förderanträgen

 Die Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch bietet dir:

  • Arbeit in einem attraktiven und engagierten Arbeitsumfeld
  • Einblicke in die deutsch-russische Zusammenarbeit im Bereich der Jugendpolitik und internationalen Bildungsarbeit
  • Erfahrungen im Umgang mit zeitgemäßen Werkzeugen der Öffentlichkeitsarbeit und des kollaborativen Arbeitens (CMS-Systeme, Projektmanagement-Software uvm.)
  • Einbindung in die inhaltlichen Diskurse in der Stiftung
  • Viele Möglichkeiten selbständigen Arbeitens unter Anleitung
  • Einblicke in die Fördertätigkeiten im deutsch-russischen Jugendaustausch

Die Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch wünscht sich von dir:

  • Du hast Interesse an der Arbeit einer Stiftung und an der Förderung des deutsch-russischen  Jugend- und Schüleraustauschs
  • Du möchtest Erfahrungen in der Fördertätigkeit, Beratungs- und Öffentlichkeitsarbeit einer Stiftung sammeln
  • Du zeichnest dich durch einen sicheren Umgang mit MS Office, Teamfähigkeit und Zuverlässigkeit, die Fähigkeit, selbständig und strukturiert zu arbeiten sowie Lernbereitschaft und gute kommunikative Kompetenz aus
  • Du bringst Interesse an Russland mit (Russischkenntnisse sind erwünscht – aber keine Voraussetzung)
  • Du bringst Deutschkenntnisse ab B2-Niveau mit 

Für eine Bewerbung

Bitte fülle online den „Fragebogen für Freiwillige“ bis spätestens zum 31. Mai 2018 aus. Dort kannst du diese konkrete Einsatzstelle nennen. Füge bitte auch deinen Lebenslauf an. Wir freuen uns auf deine Bewerbung!


Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch gGmbH 
Die Stiftung wurde im Februar 2006 in Umsetzung des Regierungsabkommens zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Russischen Föderation über jugendpolitische Zusammenarbeit in öffentlich-privater Partnerschaft gegründet. Die Stiftung hat den Auftrag, den deutsch-russischen Schüler- und Jugendaustausch zu fördern und ihm neue Impulse zu verleihen.

BFD „KULTUR UND BILDUNG“
Im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes „Kultur und Bildung“ können sich Menschen ab 23 Jahren für 6 bis 18 Monate in Kultur- und Bildungsorten mit 20,5 bis 40 Stunden engagieren und bekommen dafür ein Taschengeld von bis zu 357 Euro monatlich und sind zusätzlich sozialversichert. Freiwillige unter 27 sind verpflichtet sich mit Vollzeit zu engagieren.   

STADTKULTUR HAMBURG
organisiert diesen Dienst in Hamburg für Menschen, die beruflich in den Bereich Kultur und Bildung einsteigen und erste Praxiserfahrungen sammeln möchten (z.B. Studenten und Absolventen – Bachelor und Master), für Menschen, die sich beruflich um- oder neuorientieren möchten und für Menschen, die sich im Bereich Kultur und Bildung freiwillig engagieren und etwas bewegen möchten. Mehr zum BFD „Kultur und Bildung“.


Teilen

Kontakt in der Stiftung

Stephanie Blanke

Assistentin der Geschäftsführung
stephanie.blanke@stiftung-drja.de
Fon 040/8788679-10