In den Austausch kommen - im Austausch bleiben

Fortbildung für Hamburger Lehrkräfte

2. Jugendforum Schiff

Womit fange ich an, wenn ich einen schulischen Jugendaustausch mit Russland plane? Wie, wann und wo stelle ich einen Antrag auf Förderung? Worauf sollte ich achten bei der Beantragung der Fördermitteln? Was hat sich in der letzten Zeit geändert? 
Diese und viele andere Fragen stellen sich bei der Vorbereitung eines deutsch-russischen Austauschprojekts mit Schülerinnen und Schülern. Gemeinsam mit Ihnen wollen wir uns im Rahmen einer Fortbildung deren Beantwortung stellen.

Die Fortbildung richtet sich an alle Hamburger Lehrkräfte aller Schulformen, die an einer deutsch-russischen Begegnung im Rahmen eines schulischen Austausches interessiert sind. Sie dient sowohl der Vernetzung der Lehrkräfte als auch dem fachlichen Input. Es werden sowohl die aktuellen Förderbedingungen der Stiftung DRJA für den schulischen Austausch näher erläutert als auch das verbesserte und verkürzte Antragsformular unter die Lupe genommen.

Konkrete Beispiele und Ratschläge rund um das Thema Austausch runden die Fortbildung ab. Auch die aktuellen Bedingungen, die mit der gegenwärtigen weltweiten Situation für den Austausch verbunden sind, werden im Rahmen der Veranstaltung thematisiert.

Diese Fortbildung ist gleichermaßen offen für erfahrene Kolleginnen und Kollegen wie auch für Neulinge auf dem Gebiet. Sie findet am 09.11.2020, 10:00 – 16:00 Uhr am Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung (LI) am Standort Weidenstieg 29 / Räume 312/313) statt. Die Veranstaltung ist für die Teilnehmenden kostenlos. Bitte melden Sie sich bis zum 30.10.2020 mit dem Anmeldeformular an.

Teilen

Kontakt

Alla Leisner

alla.leisner@stiftung-drja.de
Fon 040/8788679-12