Austausch digital gestalten

Deutsch-russische Fortbildung zur pädagogischen Begleitung von Online-Begegnungen

Online-Konferenzen hier, digitale Workshops da: In den vergangenen Monaten sind wir alle in die Online-Zusammenarbeit eingestiegen und haben viel Neues ausprobiert. Aber welche Tools und Methoden eignen sich für den digitalen Jugendaustausch? Und wie baue ich sie zusammen mit der russischen Partnerorganisation in unser Projekt ein?  

Angeleitet von Trainerinnen und Trainern aus Deutschland und Russland werden Sie in einem dreiteiligen Workshop zum einen mit verschiedenen nützlichen Tools bekannt gemacht und beschäftigen sich zum anderen auch mit dem Miteinander im digitalen Raum. Wie können zentrale Elemente eines Jugendaustausches in Online-Formaten abgebildet werden? Wie ermöglicht man soziale Wärme und Herzlichkeit? Und können Sprachbarrieren spielerisch überwunden werden?

An insgesamt drei Samstagen im März lernen Sie im deutsch-russischen Tandem verschiedene Methoden kennen und haben die Möglichkeit Ihr konkretes, individuelles Konzept für eine digitale Begegnung zu entwickeln.

Modul 1 (13.03.2021, 10:00 – 13:00 Uhr)

  • Unterschiede zwischen digitalem Arbeiten und Arbeiten im direkten Kontakt
  • Leitung eines digitalen Projektes
  • Gestaltung digitaler Begegnungsräume, hilfreiche Tools und Techniken

Modul 2 (20.03.2021, 10:00 – 13:00 Uhr)

  • Ziele des deutsch-russischen Austausches digital/online erfüllen
  • Soziale Beziehungen und individuelle Kontakte online ermöglichen
  • Mehrsprachigkeit als Gewinn im Austausch
  • Entwicklung eines guten Programms für den digitalen Austausch

Modul 3 (27.03.2021, 10:00 – 13:00 Uhr)

  • Inhaltliche und technische Planung eines digitalen Austausches
  • Best Practise für internationale digitale Begegnungen
  • Finanzierung eines digitalen Projektes

Während der drei Module bleibt viel Freiraum für Ihre konkreten Anliegen. In der Zeit zwischen den einzelnen Modulen arbeiten Sie in Ihrem deutsch-russischen Tandem an konkreten Aufgabenstellungen.  

Zielgruppe

Mit der Fortbildung richten wir uns an Vertreterinnen und Vertreter bestehender Partnerschaften im deutsch-russischen Jugendaustausch. Wenn Sie bereits Erfahrungen in der Durchführung und Organisation von deutsch-russischen Jugendbegegnungen (im schulischen, außerschulischen oder beruflichen Kontext) haben und sich nun den digitalen Raum erschließen möchten, um Ihren Austausch zu bereichern bzw. aktuell überhaupt zu ermöglichen, ist diese Fortbildung das Richtige für Sie.  

Teilnahmebedingungen

Eine Teilnahme ist nur mit Ihrem bereits bekannten russischen Partner möglich. Bitte melden Sie sich daher unter Angabe ihres Austauschpartners über das Bewerbungsformular für die deutschen Teilnehmenden an. Russische Teilnehmende melden sich mit diesem Formular über das Russische Koordinierungsbüro für die Jugendzusammenarbeit mit der Bundesrepublik Deutschland an, Ansprechpartnerin ist Dina Sokolowa.

Die drei Module der Fortbildung bauen aufeinander auf, weshalb bei Anmeldung die Teilnahme an allen drei Terminen vorausgesetzt wird. Der Teilnahmebeitrag beträgt 45,00 EUR. Um teilnehmen zu können, brauchen Sie einen stabilen Internetzugang und einen Computer (Notebook, Tablet, Desktop, mit einem aktuellen Browser) mit Kamera und Mikrofon. Die Fortbildung findet auf der Plattform DINA.international statt, deren Technik auf der Videokonferenz-Software Big Blue Button basiert und den Vorgaben der DSGVO entspricht.

Bewerbungsschluss

Bewerbungsschluss für Teilnehmende ist der 26.02.2021. Bis zum 02.03.2021 bekommen Sie eine Nachricht über den Erfolg Ihrer Bewerbung sowie weitere Informationen.

Teilen

Kontakt

Astrid Nebelung

astrid.nebelung@stiftung-drja.de
Fon +49408788679-15