Frieden beginnt bei uns selbst...

Schulhof

Viele Dinge sind im Unterricht für uns Lehrkräfte nicht sichtbar, haben aber einen großen Einfluss auf die Gruppendynamik und auf die Atmosphäre in einer Schule insgesamt. Außerhalb des Klassenzimmers erlauben sich einige Schülerinnen und Schüler Dinge, die wir denen nie zutrauen werden. Unkontrollierte Aggression unter Jugendlichen ist leider keine Seltenheit außerhalb eines Klassenzimmers in der gegenwärtigen Zeit. Jegliche Aggression ist Energie und Kraft, die auf Schöpfung und keineswegs auf Zerstörung gerichtet werden sollte. Daher ist es wichtig sowohl den Lehrkräften als auch den Eltern von Jugendlichen eine Palette von geeigneten Werkzeugen anzubieten, mit denen sie bei der nächsten herausfordernden Situation gewappnet und nicht überfordert sich fühlen. 

  • Konflikte lassen sich schnell verhindern als behandeln.
  • Ignorieren Sie und verschweigen Sie Konflikte nicht.
  • Hören Sie geduldig zu, geben Sie einen Raum all den Sorgen und Gefühlen.
  • Jede Person hat seine eigene Kraft und Stärke! Diese Kraft soll auf Schöpfung gerichtet werden. Finden Sie diese Quelle und weisen Sie darauf hin. Kraft bedeutet Verantwortung für sich selbst und die anderen übernehmen und dessen Folgen bewusst sein.

Zwei kleine Übungen für zwischendurch:

Ich bin ok - Du bist ok

3 Perspektiven Regel: Ich - Du - Neutrale Person