Gastschulaufenthalt


Zwischen Partnerschulen in Deutschland und Russland kann vereinbart werden, ausgewählten Schülerinnen und Schülern der jeweiligen Partnerschule einen längerfristigen Aufenthalt anzubieten. Schülerinnen und Schüler aus Deutschland können hierfür einen Reisekostenzuschuss bei der Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch in folgender Höhe beantragen:

  • bis zu 12 ct. pro Kilometer pro Person ins europäische Russland (hierzu zählt auch der Föderationskreis Ural) - bezogen auf EINE Fahrtstrecke (Grundlage: Google Maps) von der deutschen Schule zu dem Begegnungsort in Russland. (Berechnungsbeispiel)
  • Föderationskreis Sibirien: bis zu 550 Euro p.P.  
  • Föderationskreis Ferner Osten: bis zu 650 Euro p.P.

Der Antrag für diesen Reisekostenzuschuss besteht aus folgenden Unterlagen:

  • formloses Schreiben der betreuenden Lehrkraft in Deutschland mit Angaben zu den beteiligten Schulen, zum Zeitraum des Gastschulaufenthalts und der Unterschrift der Schulleitung
  • Angaben zur Höhe des beantragten Reisekostenzuschusses (bitte den Google-Maps-Ausdruck zum Nachweis der max. Antragshöhe einreichen)
  • Lebenslauf der betreffenden Schülerinnen und Schüler
  • Motivationsschreiben der betreffenden Schülerinnen und Schüler für den Gastschulaufenthalt in Russland
  • bei minderjährigen Schülerinnen und Schülern: Einverständniserklärung des/der Erziehungsberechtigten

 

Kontakt

  • Памела Ешкина

    Руководитель
    отдела школьных обменов

    pamela.echkina@stiftung-drja.de
    Fon 040/8788679-12

    Екатерина Шкарубо

    Программный ассистент
    отдела школьных обменов

    katja.shkaruba@stiftung-drja.de
    Fon 040/8788679-13

    Богна Боровский (в декретном отпуске)

    Программный ассистент
    отдела школьных обменов