Antragsformular für das Klaus-Mangold-Stipendium

Bitte beachten Sie vor dem Ausfüllen des Antragsformulars unsere technischen Hinweise und die Förderbedingungen im Downloadbereich (rechts).
Aufgrund technischer Neuerungen und einzelner Details kann es an dieser Stelle noch zu kleineren Mängeln beim Absenden kommen. Hierfür bitten wir um Verständnis - diese Mängel werden wir schnellstmöglich beseitigen.
Für technische Fragen melden Sie sich gerne unter 040-878867914 bei Benjamin Holm.

Angaben zur antragstellenden Institution (hier: Einsatzstelle)
Angaben zum Ansprechpartner bei der antragstellenden Institution
Angaben zur russischen Partnerorganisation (hier: Entsendeorganisation)

Angaben zum Ansprechpartner beim russischen Partner (Entsendeorganisation)

Angaben zum Stipendiat aus Russland (bitte Daten wie im Reisepass angeben)
Fragen zur Auswahl der Teilnehmenden/Stipendiaten
Angaben zum Aufenthalt
Angaben zum Zeitraum und Ort des Aufenthalts
Fördersummenberechnung

Beachten Sie bitte, dass die gesperrten Felder in der rechten Spalte sich selbst aus den von Ihnen gemachten Angaben errechnen. Bitte beachten Sie, dass nur die Mittel beantragt werden können, die notwendig sind d.h. die den Fehlbedarf ihrer Berechnung darstellen.

Bankverbindung / Mittelabruf
Dokumente zum Upload *

Bitte laden Sie hier ein Programm mit ihrem jetzigen Planungsstand hoch. Nutzen Sie das in der Worddatei angelegte Muster unter Angabe des Unterbringungsortes und der Betreuung

Um das Online-Antragsverfahren erstmalig zu nutzen benötigen wir eine unterschriebene Erklärung zu Datenschutz, Berechtigung zur Beantragung sowie Bankverbindung)

Bitte laden Sie die Satzung der Entsendeorganisation hoch (sofern zutreffend)

Bitte laden Sie den aktuellen Vereinsregisterauszug der Entsendeorganisation hoch (sofern zutreffend)

Bitte laden Sie den aktuellen Freistellungsbescheid des Finanzamtes der Entsendeorganisation hoch (sofern zutreffend)

Sollten Sie weitere relevante Dokumente hochladen wollen, besteht hier die Möglichkeit

* Bitte beachten Sie folgende Hinweise:

- wenn Sie uploads nutzen wollen, prüfen Sie vor dem Absenden, ob die Datei noch zum Versand vorgesehen ist. Sollten Sie im Formular vorher Felder vergessen haben und eine Fehlermeldung generieren, müssen sie beim Upload erneut zu ordnen

Ein russischer Partner wird noch gesucht?
Sollten Sie noch keine russische Partnerorganisation haben, unterstützt Sie die Stiftung oder das russische Koordinierungsbüro gerne bei der Suche. Eine Bewilligung Ihres Antrages kann jedoch erst erfolgen, wenn ein Partner und interessierte Teilnehmende für das Programm gefunden sind.

Bewerbung für eine konkrete Person
Eine Bewilligung Ihres Antrages kann auch erfolgen, wenn die Person noch nicht feststeht und Sie hier keine Angaben machen können. Sollte die Person allerdings schon feststehen, übermitteln Sie uns bitte folgende Angaben, da diese für die Visumbeantragung, die abschließende Prüfung und allgemein für ein beschleunigtes Verfahren vonnöten sind.

Beachten Sie auch: Da die Auswahl der Stipendiaten durch die Entsendeorganisation bzw. in Zusammenarbeit mit dieser erfolgt, kann eine konkrete Person (Stipendiat) erst dann ausgewählt werden, wenn eine Partnerorganisation gefunden/benannt ist. 

Angaben zum Zeitraum und Ort des Aufenthalts   
Auch wenn Sie den genauen Zeitraum noch nicht kennen, geben Sie konkrete Daten an, die eine realistische Planung darstellen. Sie können diese Daten auch später noch als Änderung an die Stiftung bekannt geben. Die Angaben zu Zeiträumen, Orten und Dauern werden u.a. für die Berechnung des Zuschusses sowie die Entscheidung einer Bewilligung benötigt.

Fördersummenberechnung 
Machen Sie auch möglichst genaue Angaben entsprechend Ihres jetzigen Planungsstandes. Änderungen können später angezeigt werden. Beachten Sie: Sollten sich Änderungen ergeben, die eine maßgebliche Mitteleinsparung zur Folge haben, kann es zu Rückforderungen seitens der Stiftung kommen.

Beachten Sie bitte folgende Grundsätze:

Es können folgende Kosten den Einsatzstellen durch die Stiftung erstattet werden

  • Kosten für Unterkunft und Verpflegung bis zu 8 Wochen bei maximal 60 € pro Tag (bei Unterbringung und Verpflegung in der Familie sind lediglich bis zu 30 € pro Tag anrechenbar) 
  • 50% der Fahrtkosten der/des russischen Auszubildenden nach Deutschland und in Deutschland am Einsatzort
  • Die/Der Stipendiat/in erhält ein Taschengeld von 10 € pro Tag
  • Ggf. Kosten für einen vorbereitenden Sprachkurs (Deutsch)
  • Nachgewiesene Organisationskosten der Einsatzstelle bis zu 500 €
  • Die maximale Förderhöhe beträgt 5.000 € pro Stipendiat/in

Thomas Hoffmann

Geschäftsführer
Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch GmbH

thomas.hoffmann@stiftung-drja.de
Fon 040-8788679-11
Fax 040-8788679-20

Wichtiger Hinweis
Bitte nehmen Sie, um Arbeit auf ihrer und unserer Seite zu vermeiden- vor dem Ausfüllen des Antragsformular die Förderbedingungen zur Kenntnis und prüfen ob ihre Vorstellungen grundsätzlich mit denen der Projektförderung übereinstimmen.
Um den Antrag bearbeiten zu können benötigen wir auch die vom gesetzlichen Vertreter ihrer Organisation unterzeichnete Erklärung (siehe unten).
Diese können Sie eingescannt am Ende des Formulars wieder hochladen.
Hinweis:
Je konkreter, nachvollziehbarer und eindeutiger ihre Angaben im Antrag sind desto zügiger erhalten Sie von uns eine positive Rückmeldung zu ihrem Antrag.