Auf die Jugend kommt es an! Die junge Generation Deutschlands und Russlands spielt eine grundlegende Rolle bei der Gestaltung von Gegenwart und Zukunft der deutsch-russischen Beziehungen.

Unser Auftrag

Die Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch wurde 2006 mit dem Ziel gegründet, die Jugend- und Schülerzusammenarbeit zwischen Deutschland und Russland zu intensivieren und zu erweitern und ihr neue Impulse zu verleihen.

Die Stiftung richtet sich bei ihrer Arbeit nach den Beschlüssen der Gesellschafterversammlung. Außerdem orientiert sie sich an den Empfehlungen des von der Bundesregierung eingesetzten nationalen Kuratoriums und des Deutsch-Russischen Rates für jugendpolitische Zusammenarbeit.

Grundlage für die Gründung unserer Stiftung und ihrer Tätigkeitsfelder ist das Regierungsabkommen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Russischen Föderation über jugendpolitische Zusammenarbeit vom Dezember 2004. Darin haben beide Länder vereinbart, jeweils ein nationales Koordinierungsbüro zur Umsetzung des Abkommens einzurichten – die Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch auf deutscher Seite und das Russische Koordinierungsbüro für die Jugendzusammenarbeit mit der Bundesrepublik Deutschland auf russischer Seite.

Grundlagen des deutsch-russischen Jugendaustauschs:

Kontakt