70 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkrieges: Jugendaustausch –Verständigung – gemeinsame Zukunft

Partner 

Bildungsportal Lernen aus der Geschichte

Das Bildungsportal Lernen aus der Geschichte (http://www.lernen-aus-der-geschichte.de/) richtet sich an Praktiker der schulischen und außerschulischen historisch-politischen Bildungsarbeit. Hier werden Materialien zahlreicher Organisationen und Institutionen zur Geschichtsdidaktik gesammelt, Webinare angekündigt, internationale Diskurse zu Themen der Erinnerung eröffnet etc. Monatlich erscheint außerdem das Magazin „Lernen aus der Geschichte“ mit wechselnden Schwerpunkten.

Die Juni-Ausgabe des Magazins mit dem Schwerpunkt "Internationale Jugendbegegnungsstätten" enthält auch einen Beitrag zu den Themenjahren von Meike Köhler, Referentin für schulischen Austausch und Sprachförderung in der Stiftung deutsch-russischer Jugendaustausch.

Deutsch-Russisches Museum Berlin-Karlshorst

Am 8. Mai 1945 unterzeichnete die deutsche Wehrmacht in Berlin-Karlshorst die bedingungslose Kapitulation. Das Deutsch-Russische Museum Berlin-Karlshorst, das von der Bundesrepublik Deutschland und der Russischen Föderation gefördert wird, erinnert seit 1995 in Form von Dauer- und Sonderausstellungen und mit verschiedenen Veranstaltungen an den Zweiten Weltkrieg. An dem historischen Ort ermöglicht das bilaterale Museum den Besuchern die Beschäftigung mit Geschichte und Erinnerung und möchte die Verständigung zwischen der deutschen und russischen Bevölkerung fördern. 

http://www.museum-karlshorst.de/ 

Zentrales Museum des Großen Vaterländischen Krieges

Das Zentrale Museum des Großen Vaterländischen Krieges gilt als wesentliche Gedenkstätte an den Zweiten Weltkrieg in Russland. Im Park des Sieges am Poklonnaja-Berg in Moskau bildet es den Hauptteil der komplexen Gedenkanlage. Das Museum erinnert an das Leid und die Verluste der Sowjetunion während des Zweiten Weltkrieges. Gleichzeitig betont es den Heroismus der Soldaten der Roten Armee. Am 5. Juni wurden die Themenjahre im Konzertsaal des Zentralen Museum des Großen Vaterländischen Krieges feierlich eröffnet. 

http://www.poklonnayagora.ru/

Foto: MitOst Hamburg