Deutsch-Russisches Jahr des Jugendaustauschs 2016/17

Begleitung des Austauschs durch Sprachanimation

Unterstützen sie die Kommunikation Ihrer Teilnehmenden mit dem Einsatz eines Sprachanimateurs während der Begegnung! 

Im Jahr des Jugendaustauschs möchte Sie die Stiftung in besonderem Maße dabei unterstützen, das Kennenlernen und die Kommunikation der deutschen und russischen Teilnehmenden Ihrer Begegnung zu erleichtern, indem ein Sprachanimateur oder eine Sprachanimateurin aus dem Team Drusja den Austausch an mehreren Tagen begleitet und an entsprechenden Stellen mit den Methoden der Sprachanimation unterstützt.

Sprachanimation ist nicht nur eine Methode, um eine neue Sprache auf dynamische und unkomplizierte Art kennen zu lernen, sondern vor allem um Personen mit unterschiedlichen Muttersprachen zu einer Gruppe zusammenzubringen, damit sie einander besser kennen und verstehen lernen. Der Einsatz von Sprachanimation lohnt während der gesamten Begegnung, weil die Methoden und Übungen immer wieder neue Kommunikationssituationen zwischen den Teilnehmenden schaffen. Dadurch werden die Hemmungen, sich in der Fremdsprache zu verständigen, nachhaltig abgebaut und das Vertrauen zu den Austauschpartnern aufgebaut.

Gern beraten wir Sie zum Einsatz von Sprachanimation während Ihrer Begegnung und vermitteln ein Mitglied aus unserem Team Drusja, das Sie unterstützt. Das Honorar und die Fahrtkosten für den Sprachanimateur oder die Sprachanimateurin übernimmt die Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch. Für die Unterbringung und Verpflegung ist der Träger verantwortlich.

Neben dem Einsatz der Sprachanimateure aus dem Team Drusja bietet die Stiftung auch regelmäßig Schulungen an, in denen sich Jugendleiterinnen und Jugendleiter sowie Lehrkräfte sich selbst mit den Methoden der Sprachanimation vertraut machen können.

  

Ansprechpartner

Henrike Reuther

Projektleiterin Sprachanimation
henrike.reuther@stiftung-drja.de
Fon 040/8788679-16