Die besten Cult Stories gewinnen!

Schickt uns bis zum 30. Oktober eure Ideen

Cult Stories

Ihr fahrt in Russland in einer Marschrutka und alle reichen euch Geld. Warum bloß?

Wenn euch das oder andere kuriose Situationen in Russland oder in Deutschland schon passiert sind, für die es aber eine ganz einfache Erklärung gab, dann macht mit bei unserem Projekt „Cult Stories“ und gewinnt mit etwas Glück eins von drei Russlandpaketen oder attraktive Wertgutscheine.

Die besten 20 Einsendungen ergeben dann die „Cult Stories“, ein deutsch-russisches Ratespiel nach dem Vorbild der Black stories, bei denen auf der Vorderseite einer Spielkarte ein kurzer, nicht immer ganz eindeutiger Text ein kulturelles Phänomen aus Deutschland oder Russland beschreibt. Auf der Rückseite findet sich die Aufklärung, die aber nur eine Person wissen darf. Alle anderen versuchen mithilfe von Ja- und Nein-Fragen die Lösung herauszubekommen. 

Beispiele für Cult Stories:

Deutschland

Ein Junge wirft seine Bananenschale in einen Mülleimer und handelt sich damit Ärger ein.
Lösung: In Deutschland wird der Müll nach Sorten getrennt. Meist gibt es in jedem Haushalt und sogar auf Bahnsteigen unterschiedliche Mülleimer für Plastik, Papier, Biomüll und Restmüll. 

Russland

Auf dem Weg zur Arbeit bekommt ein Mann von allen Seiten Geld gereicht.
Lösung: Er fährt mit einer Marschrutka, einer Art Linientaxi für mehrere Mitfahrer, in dem der Fahrpreis bar bezahlt wird. Nachdem man eingestiegen ist, wird das Geld von Fahrgast zu Fahrgast nach vorn zum Fahrer weitergereicht.

Mit Hilfe der "Cult Stories" und der Beschreibung kleiner alltäglicher Situationen sollen Einblicke in den Alltag in Russland und Deutschland jenseits von Stereotypen gegeben werden. Die beschriebenen Situationen sollen sich auf etwas für das Land Typisches beziehen, dürfen aber auch gern einen regionalen Bezug haben.

Das Spiel wird dann mit dem Begegnungskoffer Tschemodan auf Reise zu Jugendbegegnungen gehen oder mit der Schatzkiste an Schulen zum Einsatz kommen. Natürlich können die fertigen „Cult Stories“ auch direkt bei der Stiftung erworben werden.

Wenn ihr auch eine lustige, spannende oder interessante Geschichte aus Deutschland und/oder Russland zu erzählen habt, schickt sie auf Deutsch oder Russisch bis zum 30. Oktober 2019 an henrike.reuther@stiftung-drja.de.

Bitte schreibt uns einen kurzen Text, idealerweise nur einen Satz, für die Vorderseite, der zum Rätseln anregt, und eine Erklärung der Situation als Auflösung. Die 20 besten Geschichten veröffentlichen wir mit den Namen der Autoren. Außerdem verlosen wir unter den Teilnehmenden drei Russlandpakete sowie sieben Thalia-Gutscheine im Wert von je 15 Euro.

Wir freuen uns auf eure Beiträge!

Teilen

Ansprechpartnerin

Henrike Reuther

Projektleiterin Sprachanimation
henrike.reuther@stiftung-drja.de
Fon 040/8788679-16