Jahr des Jugendaustauschs der deutsch-russischen Städtepartnerschaften

Themenjahr 2022

 Am 1. Juli 2021 präsentierten die Teilnehmenden des 4. Jugendforums der Städtepartnerschaften die Ergebnisse ihrer Arbeit auf der 16. Deutsch-Russischen Städtepartnerschaftskonferenz in Kaluga.

Diesen Rahmen nahmen  Thomas Hoffmann, Geschäftsführer Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch, und Dina Sokolowa, Leiterin des Russischen Koordinierungsbüros, nahmen zum Anlass, um für 2022 das „Jahr des Jugendaustauschs der deutsch-russischen Städtepartnerschaften“ anzukündigen.

Bereiche der zivilgesellschaftlichen Zusammenarbeit wie Städtepartnerschaften oder Jugendaustausch haben in politisch angespannten Zeiten eine noch größere Bedeutung als sonst. Beides miteinander zu verbinden, d.h. schulischen, außerschulischen und beruflichen Jugendaustausch zwischen Partnerstädten auszubauen und zu intensivieren und damit Städtepartnerschaften zu stärken – das ist das Ziel des Themenjahres 2022.   

Weitere Informationen zum „Jahr des Jugendaustauschs der deutsch-russischen Städtepartnerschaften“ finden Sie in Kürze auf der Website.

Teilen