Erweitere deinen persönlichen und beruflichen Horizont! Lass dich auf neue und andere Kulturen ein, lerne die Menschen dort kennen und entdecke Gemeinsamkeiten und Unterschiede!

Praktikum und Job

Bei einem Praktikum sammelst Du Praxiserfahrung in einem Berufsfeld Deiner Wahl. Praktika können entweder begleitend zu einer Ausbildung oder im Anschluss an eine Ausbildung stattfinden. Gute Gründe für ein Auslandspraktikum sind: die persönlichen und beruflichen Erfahrungen durch den Aufenthalt in einem anderen Land zu erweitern und neben oder "nach viel grauer Theorie, endlich die bunte Wirklichkeit kennen zu lernen".

Deutsch-Russische Auslandshandelskammer (AHK)
Wenn Du ein Praktikum in Russland leisten möchtest, ist es gut, selbst Kontakt zu Firmen aufzunehmen. Es existiert eine Liste deutscher Unternehmen in der Russischen Föderation, die von der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer herausgegeben wird.

QUERDENKER-Stipendium für ein Auslandspraktikum
Du möchtest die Arbeitsweise, Sprache & Kultur eines anderen Landes kennenlernen? Als Ziele für ein Auslandspraktikum/Studienjahr sind Dir die USA, England oder gar die Schweiz oder Österreich zu gewöhnlich? Dann bist du beim QUERDENKER-Auslandspraktika-Stipendium genau an der richtigen Stelle.

Junge Osteuropaexperten (JOE)
Die Mailingliste der Jungen Osteuropaexperten bietet aktuelle Mitteilungen über Tagungen, Forschungsprojekte, neue Publikationen, Informationsangebote im Internet, Fördermöglichkeiten für junge Wissenschaftler, Praktika- und Stellenangebote und vieles mehr. Mitglieder der Mailingliste erhalten diese Informationen regelmäßig per E-Mail.

Verein für internationalen und interkulturellen Austausch (VIA)
Das Programm "Praktika im Ausland" wendet sich insbesondere an Pädagogik-/Lehramts-Studierende, die sich für ein Praktikum an Schulen und Hochschulen u.a. in Russland interessieren. Das Praktikum ist als Austausch organisiert. Die Dauer des Praktikums im Gastland beträgt in der Regel 6 Wochen. Die Kosten belaufen sich auf 1000-1500 Euro und beinhalten den Hin- und Rückflug ab Frankfurt, die Unterkunft und die Verpflegung vor Ort.

Kulturportal Russland
Das Kulturportal informiert über deutsch-russische Veranstaltungen und Institutionen, Förderprojekte sowie Stipendien, verfügt über eine Praktikumsbörse und eine sehr umfangreiche Linksammlung.

LOGO e.V.
Der Verein LOGO (Landwirtschaft und Oekologisches Gleichgewicht mit Osteuropa) vermittelt landwirtschaftliche Praktika in Russland. In der Regel beginnen die Praktika nach einem Einführungsseminar Ende April und enden mit einem Abschlussseminar Ende Oktober.

Regionen.RU
Regionen.RU ist ein Internetportal des Deutsch-Russischen Forum e.V. mit dessen Hilfe Kontakte zu Bildungs- und Kultureinrichtungen, Organisationen und Firmen in den russischen Regionen vermittelt werden.

ASA-Programm
Das ASA-Programm ist ein innovatives, entwicklungspolitisches Lern- und Qualifizierungsprogramm. Es richtet sich an Studierende und junge Berufstätige zwischen 21 und 30 Jahren. ASA ist ein Netzwerk, das weltweit Menschen, Projekte und Initiativen verbindet und sich für nachhaltige und sozial gerechte Entwicklung einsetzt. Die Projekte haben den Charakter eines Praktikums. Sie reichen von eher eigenständigen Forschungsaufenthalten der Teilnehmenden bis hin zur praktischen Mitarbeit in einer Organisation. Nicht jedes Jahr sind Projekte in Russland dabei.

Bosch Lektorenprogramm
Mit dem Lektorenprogramm der Robert Bosch Stiftung unterrichten deutsche Hochschulabsolventinnen und -absolventen finanziert durch ein Stipendium der Stiftung für ein bis zwei Jahre an Gasthochschulen in Mittel- und Osteuropa.

DAAD-Sprachassistentenprogramm
Diese Stipendien richten sich vor allem an junge Hochschulabsolventinnen und -absolventen der Fächer Germanistik, Deutsch als Fremdsprache oder der jeweiligen Regionalphilologien. Die Tätigkeit an der ausländischen Hochschule ist auf neun bzw. zehn Monate begrenzt und wird in der Regel von einem DAAD-Lektor vor Ort fachlich betreut. 

DAAD-Lektorenprogramm
Der DAAD vermittelt rund 500 Lektorinnen und Lektoren vorrangig im Fach Germanistik / Deutsch als Fremdsprache an Hochschulen in über 110 Ländern. In einzelnen Ländern gibt es auch Lektorate für andere Fachrichtungen, z.B. Jura, Wirtschaftswissenschaften, Geschichte etc. Jährlich werden ca. 100 dieser 500 attraktiven Stellen für Nachwuchswissenschaftler ausgeschrieben. Die hierfür erforderlichen Mittel werden dem DAAD vom Auswärtigen Amt zur Verfügung gestellt.

GUS Sprachassistenten-Programm des Goethe-Instituts
Das Goethe-Institut vermittelt Sprachassistentinnen und Sprachassistenten nach Russland, Kasachstan, Kirgisistan und in die Ukraine. Als Sprachassistent/in unterstützt Du für die Dauer von 9 Monaten einheimische Lehrerinnen und Lehrer beim Deutschunterricht an verschiedenen Orten in der GUS. Das Programm richtet sich an Studierende der Fächer Slawistik, Germanistik/DaF, Geschichte, Politologie o.ä. Es wird u.a. eine Aufwandsentschädigung von 1200 Euro pro Monat gezahlt.

Deutsch-Russischer Austausch (DRA)
Der DRA vermittelt Freiwillige in soziale, ökologische und Menschenrechtsorganisationen, von West nach Ost und umgekehrt. Er entsendet westeuropäische Freiwillige zu drei- bis sechsmonatigen Einsätzen in Nichtregierungsorganisationen nach St. Petersburg, Moskau, Wolgograd, Perm, Nowosibirsk und Irkutsk. Über Ausschreibungen kann man manchmal Teilstipendien bekommen, sonst ist die Finanzierung meist den Freiwilligen überlassen.

Arbeitskreis "Lernen und Helfen in Übersee" e.V. (AKLHÜ)
Das Portal informiert zu Themen rund um Internationale Freiwilligendienste, Entwicklungsdienste und andere Fachdienste der Entwicklungszusammenarbeit. Es bietet u.a. Hintergrundinformationen zu unterschiedlichen Diensten und Dienstarten, zu Voraussetzungen für eine Mitarbeit in einem Auslandsprojekt und zu den Leistungen. In der Infothek können Publikationen zum Thema heruntergeladen und über ausgewählte Links weitere Informationsquellen erreicht werden. Für die Suche nach individuell passenden Einsatzmöglichkeiten weltweit steht die Datenbank OneWorld-Jobs mit über 1000 Angeboten weltweit zur Verfügung.

Kontakt

Katrin Haft

Referentin Öffentlichkeitsarbeit
katrin.haft@stiftung-drja.de
Fon 040/8788679-30