Projektsteckbrief

Klimaschutz und Schule in Deutschland und Russland - Umweltfragen auf die Bühne gebracht

  • 18.08.2018 - 26.08.2018
  • 09350 Lichtenstein, Sachsen
  • 15 deutsche, 15 russische Teilnehmende
  • Art: Projektorientierter Austausch
  • Thema: Mensch, Natur, Technik
  • Form: Bilateral

Klimaschutz und Schule in Deutschland und Russland - Umweltfragen auf die Bühne gebracht

Deutsch-russisches Klima-Theaterprojekt
Je 13 russische und deutsche Schüler schließen Freundschaft über die gemeinsame Freude am Impro-Theaterspiel. Sie vertiefen das Thema Klimaschutz länderübergreifend in drei Sprachen und übertragen es von einer rein fachlichen auf eine unterhaltsame und darum emotionale Ebene.
Ein Großes Dankeschön geht an das Freiburg Scientific Theatre für die praktische Unterstützung des Projekts.
Das von den Schülern selbst gestaltete Stück "Earth Play" wurde am Ende der Projektwoche vor Publikum in der Aula des Gymnasiums Lichtenstein aufgeführt (siehe Projektvideo).

Teilnehmerprofil

Schüler der Klasse 8-11 der Gymnasien Lichtenstein und Jekaterinburg

Partnerschaft

Gymnasium 9 Jekaterinburg und Gymnasium "Prof. Dr. Max Schneider" Lichtenstein

Die Partnerschaft besteht seit 2012 und wird mit jeweils zweijährigen Projekten, die jeweils einmal in Russland und einmal in Deutschland bearbeitet werden, seitdem ununterbrochen erfolgreich fortgeführt.

Träger Deutschland:

Gymnasium "Prof. Dr. Max Schneider" Lichtenstein
Michael Hausmann
Lutherplatz 3
09350 Lichtenstein

gym.li.schneider@t-online.de

Träger Russland:

Gymnasium Nr. 9 Jekaterinburg
Larisa Iwanowna Kulkowa
Prospekt Lenina 33
620014 Jekaterinburg

gym9_ekb@mail.ru

Teilen

Kontakt

Projektvideo

Landkarte