Projektsteckbrief

Fairplay verbindet: Chancengleichheit im Sport

  • 27.05.2019 - 03.06.2019
  • 198216 St. Petersburg , Nordwestrussland, St. Petersburg, Stadt föderalen Ranges
  • 24 deutsche, 22 russische Teilnehmende
  • Art: Projektorientierter Austausch
  • Thema: Sport und Abenteuer
  • Form: Bilateral

Fairplay verbindet: Chancengleichheit im Sport

Im mittlerweile 12. Jahr unseres deutsch-russischen Schüleraustausches ging es vom 27.5. bis 3.6. sportlich zu! «Fair Play» hieß das Stichwort.

Was bedeutet eigentlich «Fair Play»? Wir fanden in Nachschlagewerken folgende Stichworte: Einhalten von Spielregeln, Respekt, Empathie, Engagement, Chancengleichheit. Je mehr man über das Thema nachdenkt, desto deutlicher wird, dass Fair Play ein wichtiger Aspekt im Sport ist, der sich aber auch auf alle anderen Lebensbereiche ausdehnen lässt. Wir denken dabei insbesondere an Werte wie gemeinnütziges Handeln, Menschlichkeit, Hilfsbereitschaft, Verantwortungsbewusstsein und nicht zuletzt auch an aktuelle Themen der Politik und der Religion.

Wer schafft Bedingungen für fairen Sport? Welche Rolle spielt der Mensch in dieser hochtechnisierten und immer komplizierter werdenden Welt? Wie kann man mit Leistungsdruck und Erfolgsabhängigkeit (nicht nur im Sport) umgehen?

Der gesamte Reisebericht unter: fairplayverbindet.wordpress.com

Teilnehmerprofil

Berufliches Gymnasium der Walter-Gropius-Schule; Russischkurs
Allgemeinbildende Schule Nr. 504; Schüler/innen Kl. 11

Partnerschaft

Die Schulpartnerschaft besteht seit 2008.

Träger Deutschland:

Walter-Gropius-Schule Erfurt
Bernd Finke
Binderslebener Landstr. 162
99092 Erfurt

schulleitung-wgs@walter-gropius-schule.de

Träger Russland:

Schule Nr. 504 St. Petersburg
Natalja Winogradowa
Bulwar Nowatorow
198216 St. Petersburg

sch504@gmail.com